Leistung, Feedback & Beratung

Leistung

Leistungsanforderung, Leistungsermittlung und Leistungsbewertung sind für die Unterrichts-planung elementare Bausteine, da sie den Lernprozess des einzelnen Kindes stufenartig be-gleiten. Das gilt für bildende und erzieherische Ziele in gleicher Weise.

Differenzierung im Lernangebot ermöglicht individuelle Anforderung und Förderung. Unter- oder Überforderung können im Sinne einer ermutigenden Erziehung vermieden werden, sodass der kindliche Lern- und Leistungswille erhalten bleibt.

Die erbrachte Leistung eines Kindes wird ständig von den Lehrkräften beobachtet, in geeigneter Weise dokumentiert und gewertet. Die Wertung dem Kind gegenüber erfolgt immer altersgemäß und lässt erkennen, dass man sich über diese Leistung freut. Kinder haben Anspruch auf eine Rückmeldung. Darüber hinaus bemühen wir uns, die Selbsteinschätzung unserer Schüler/ innen zu fördern.

Grundsätzlich gilt:

Im Laufe des Schuljahres bietet das Kollegium den Erziehungsberechtigten zwei Elternsprech-tage an. Dort erhalten die Eltern Informationen über die Lernentwicklung, den Leistungsstand sowie das Arbeits- und Sozialverhalten ihres Kindes. Auch Hilfestellung und Tipps für die häusliche Unterstützung werden bei Bedarf thematisiert und vereinbart.

Das Kollegium der SCHULE VONDERORT schreibt Zeugnisse, die als deskriptiv bezeichnet werden können. Diese beschreiben was erarbeitet wurde, ferner die Lernentwicklung des Kindes, ohne zu beschönigen oder zu verurteilen. Es fließen Elemente des pädagogischen Entwicklungs-berichts ein, der neben der Lernentwicklung des Schülers auch die Unterrichtsbemühungen der Lehrer/ innen schildert.                                                                                          

Kinder sollen in ihrer Anstrengungsbereitschaft unterstützt werden. Somit soll das Zeugnis Hinweise für eine persönliche Förderung beinhalten sowie eine positive Grundhaltung dem Kind gegenüber erkennbar sein.

Die Zeugnisausgabe findet in festgelegten Zeiträumen am Halbjahresende (Klasse 3 + 4) und am Schuljahresende (Klasse 1 – 4) statt. Die Lehrkräfte bieten zu diesem Ereignis Sprechzeiten an.