Englisch

Sprache hilft dem Menschen, sich in der Welt zu orientieren, sich zu verständigen und in der Gesellschaft handlungsfähig zu werden. Der Fremdsprachenunterricht in der Grundschule erweitert diese Handlungsfähigkeit über die muttersprachlich geprägte Welt hinaus. Zudem ermöglicht er Grundschülern in ihren durch sprachliche und kulturelle Vielfalt bestimmten Lebenswelten zu handeln und sich mit dieser Vielfalt innerhalb und außerhalb des eigenen Landes auseinanderzusetzen.

Das Fach Englisch wird ab dem 2. Halbjahr des 1. Schuljahres mit zwei Wochenstunden unterrichtet. Die Schüler/ innen werden durch erste Einblicke in die englische Kommunikation für den Aufbau von Sprachen sensibilisiert und erwerben erstes Wissen über die kulturelle Vielfalt verschiedener Nationen.

Hauptsächliches Ziel des Englischunterrichts der Grundschule ist die Entwicklung einer mündlichen Kommunikationsfähigkeit. Im Vordergrund stehen somit die Entwicklung eines Hör-/ Hör-Sehverstehens sowie der Erwerb elementarer sprachlicher Mittel zum Sprechen. 

Das methodische Vorgehen im Englischunterricht verbindet sprachliche Tätigkeiten immer mit entsprechenden Handlungen. Die Schüler/ innen gelangen über wechselnde rezeptive und produktive Lernphasen zur aktiven Sprachanwendung. Besonders aus den entstehenden Vernetzungsvarianten von Sache und Sprache wird ein ganzheitliches, schülerzentriertes, erlebnis- und handlungsorientiertes Unterrichten realisiert.

Die Schüler/ innen lernen die englische Sprache so, dass sie sie in Alltagssituationen der Schule und in ihrer Lebenswelt direkt anwenden können. Sie sollen befähigt werden, in häufig vorkommenden Situationen einfaches Englisch zu verstehen und sich mit einem Gesprächspartner verständigen zu können. Dazu gehören u.a.:

  • alltägliche Handlungsabläufe im Klassenraum verstehen und selber sprechen können
  • Kontaktaufnahme: Begrüßung & Verabschiedung, Kennen lernen, Dialoge und Interviews
  • eigene Gefühle, Vorlieben und Abneigungen, Zustimmung und Ablehnung ausdrücken
  • das hörende Verstehen von einfachen Texten in authentischen Situationen
  • Sprachbewusstsein entwickeln, z.B. um englische Wörter im Deutschen aufzuspüren
  • Interesse und Freude entwickeln im Umgang mit der englischen Sprache und am Fremdsprachenlernen generell

Prinzipien des Englischunterrichts der Schule Vonderort:

  • Dem Alter unserer Schüler/ innen entsprechend gestalten wir den Englischunterricht ritualisiert, spielerisch-motivierend, aktivierend und ganzheitlich.
  • Durch eingängige Chants, Rhymes und Songs wird das Hörverstehen der Kinder auf spielerische Art geschult und motivieren zum Mitsprechen/ -singen.
  • Durch unterschiedliche Übungen und Spiele zur Einübung, Wiederholung und Festigung des Wortschatzes und eingeführter Redemittel sprechen die Schüler/ innen die englische Sprache motiviert nach und mit.
  • Die verschiedenen, eingesetzten Materialien wie z.B. picture & flash cards, CDs, DVDs, iPads, englische Kinderbücher u.ä. haben für die Kinder einen hohen Aufforderungscharakter und unterstützen in hohem Maße den Lernprozess.
  • Die Themen sind aus dem Alltag und täglichen Umgang miteinander gewählt, wie z.B. „colours and numbers“, „school“, „Me and my family“, „My body“, „animals“, (…).
  • Die Gestik und Mimik der Lehrerkraft (TPR = total physical response) helfen unseren Kindern sich Bedeutungen aus dem Handlungszusammenhang und aus dem Alltag zu erschließen.
  • Unsere Schüler/ innen werden ermuntert, sich zuversichtlich in der fremden Sprache auszudrücken und erfahren dadurch, dass eine Verständigung auch dann möglich ist, wenn beim Sprechen noch Fehler gemacht werden.
  • Das englische Schriftbild sowie das Lesen englischer Wörter und Sätze halten ebenfalls im Englischunterricht Einzug, da Verstehens- und Behaltensprozesse durch das Schriftbild unterstützt werden. Schon in Klasse 2 starten wir mit dem einfachen ganzheitlichen Wiedererkennen und Zuordnen einzelner Wörter zu Bildern. Die Entwicklung hin zum sinnentnehmenden und erschließenden Lesen von Sätzen und kleinen Texten erfolgt bei den Schülern in einem unterschiedlichem Tempo.
  • Auch das Schreiben hat eine unterstützende Funktion. Unsere Schüler/ innen werden zunächst an die Schriftbilder einzelner Wörter und Wendungen herangeführt. Dabei erwerben sie erste Einsichten in regelmäßige Laut- und Buchstabenbeziehungen bzw. Buchstabenfolgen des Englischen. Sie werden so zunehmend vertrauter mit dem Schriftbild bekannter Wörter und erstellen erste eigene kleinere Texte. 

Vgl. Lehrplan Grundschule NRW/ Englisch