Gesundheit, Bewegung und Sport

Kinder wollen sich bewegen. Kinder müssen sich bewegen, weil es für ihre ganzheitliche Entwicklung wichtig ist. Durch Bewegung gestalten und erkunden sie ihre Umwelt, kommunizieren miteinander, vergleichen sich und strengen sich an. Nicht zuletzt drücken sie ihre Stimmungen und Empfindungen über Bewegung aus.

Da sich das Angebot an Bewegungsaktivitäten in der Umwelt des Kindes kontinuierlich verringert (verändertes Freizeitverhalten, Wegfall von Spielräumen, usw.) versteht sich die SCHULE VONDERORT als eine bewegungsfreudige Schule und versucht daher, tägliche Bewegungszeiten zu ermöglichen, um so einen Teil des Bewegungsdefizits auszugleichen und die Konzentrationsfähigkeit zu fördern.

Nicht nur während des Sportunterrichts und/ oder den Hof- und Spielpausen bewegen sich unsere Schüler/ innen regelmäßig und intensiv. Wir legen Wert auf eine Rhythmisierung des Schulvormittags. Die Lehrpersonen achten somit auf einen Wechsel von selbstgesteuertem Lernen und gelenkten Arbeitsphasen und konzentriertem Arbeiten und Phasen der Entspannung und Bewegung.

D.h. nach einer intensiven Zuhör-, Lern- und Arbeitsphase erhalten unsere Schüler/ innen die Gelegenheit, sich während einer „Flitzepause“ oder einer kurzen Spiel- und Bewegungspause zu bewegen und neue Energie zu tanken.

In Bewegungszeiten können Kinder folglich: 

  • spielen und neue Spiele kennen lernen
  • sich entspannen und aktivieren
  • gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft (sozialen Umgang) üben
  • Regelbewusstsein und Kooperationsfähigkeit entfalten
  • selbständig handeln und kreativ sein
  • ihren Körper erleben und die Umwelt erfahren,
  • Geselligkeit und soziale Integration erleben
  • ihre Sinne auf vielfältige Weise nutzen und schulen.

Darüber hinaus integrieren wir im Stundenplan und Unterrichtsalltag:

  • Sportunterricht ( 3 Stunden pro Woche)
  • Schwimmunterricht (in Klasse 2 + 4)
  • Schulsportfeste (Fußballturnier, Leichtathletikwettkämpfe, Spiel- und Sportfest)
  • Unterrichtsgänge
  • Besuch der Spielplätze im Revierpark und hinter dem Solebad
  • Sportif: Im 2. Schuljahr nehmen alle Schüler/ innen am Sportiftest der Universität Duisburg-Essen teil. Mit diesem Test sollen sowohl besonders talentierte Schüler/ innen als auch förderungsbedürftige Kinder entdeckt werden.

Gesundheit umfasst Körper, Geist und Seele in angenehmer Umgebung.

Daher sind bereits seit vielen Jahren in unseren schulinternen Lehrplänen Themen wie Hygiene, gesundheitsbewusstes Leben samt Sport und Ernährung, aber auch Themen wie Energie, Umwelt und und Nachhaltigkeit integriert, um unsere Schüler/ innen in ihrer Entwicklung zu gesunden, selbstbewussten und verantwortungsvollen Mitmenschen unterstützen zu können.

Unsere Drittklässler/ innen nehmen zudem an dem 5-stündigen Selbstbehauptungskurs teil. „Ich bin stark! – Ich trau`mich was!“ mit und von Heinz Kirchner trägt zur Stärkung der Persönlichkeit und Gesundheit sowie zur Förderung des Teamgeistes bei.

Auch der Schulzahnarzt versorgt – neben regelmäßigen Zahnuntersuchungen – alle Schüler/ innen mit wichtigen Informationen zur Zahnpflege und Zahnerhaltung.

Leise und langsam – so heißt unser Motto, d.h. wir bewegen uns im Schulgebäude besonders langsam und leise und erinnern uns gegenseitig daran, damit alle Schüler/ innen und Lehrer/ innen ungestört arbeiten können.

Die Gestaltung der gesamten Schule, also der Klassenräume, Flure, Fachräume und des Schulhofs liegen uns am Herzen, um eine Lern- und Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Das Lehrerkollegium ist der festen Überzeugnung: Sich angenommen fühlen und Wohlfühlen in angenehmer Umgebung stellen die Grundlage für erfolgreiches Lernen dar. Daher sammeln wir derzeit Ideen, suchen Anregungen und lassen uns inspirieren, wie wir die Räumlichkeiten und den Schulhof der Schule Vonderort „verschönern“ können.