Patenschaften

Der Wunsch vieler Kinder, aktiv in der Schule mitzuarbeiten und zu helfen, führte dazu, dass die Kinder der 4. Schuljahre die Patenschaft für die Lernanfänger übernehmen.

Schon gegen Ende des 3. Schuljahres schreiben sie den zukünftigen Schülern des 1. Schuljahres einen Brief, in dem sie sich und ihre Aufgabe als Pate vorstellen. Mit großem Engagement betreuen die „Großen“ die Lernanfänger in den Pausen. Sie helfen ihnen bei großen und kleinen Problemen.

Spätere Kontakte zu den Klassen der Paten ergeben sich aus den Themen des Unterrichts. So wird gemeinsam gebastelt oder gesungen oder man besucht sich gegenseitig bei der Aufführung kleiner szenischer Spiele oder Theaterstücke.